Weibliche Sexualität

Beratung online oder vor Ort, um deine Sexualität besser kennenzulernen und zu erforschen. Eine Sexualberatung hilft dir:

  • dein sexuelles Körpergefühl zu verbessern
  • deinem Körper etwas Gutes zu tun
  • deine eigene Form von Lust und Genuss zu erleben

Wie fühle ich mich als Frau in meinem sexuellen Körper? Wie bin ich in puncto Sexualität "weiblich" sozialisiert? Werde ich auch von anderen als feminoid gelesen oder eher als maskulinoid - und spielt das überhaupt eine Rolle? Kann ich meine Lust und meine Erregung steuern, weil ich vertraut mit meinem Körper und meinem Genital bin?

Es gibt viele Theorien über weibliche und männliche Sexualität, über geschlechtsspezifische Polaritäten und Rollen, über das was "Frauen wollen" oder "brauchen", was eine "perfekte Liebhaberin" ausmacht. Am Ende gibt es viel zu wissen und erfahren, was die Sexualität von Frauen beeinflussen und ausmachen kann. Aber "die" Sexualität "der" Frau gibt es pauschal nicht. Deine Sexualität ist deine ganz eigene Sexualität.

Wenn du das Gefühl hast, du möchtest dich in deiner Sexualität lebendiger fühlen und dir dafür beraterische Unterstützung von einer Frau wünschst, kann es sehr bereichernd sein, eine tolle und kompetente Frau als Lernmodell und Vertraute zu finden. Ob dann am Ende eines solchen Prozesses deine Ideen und Vorstellungen, wie deine Sexualität als Frau sein soll oder nicht, noch dieselben sind wie heute, und wie dein Weg in deine ganz eigene frauliche Sexualität aussehen wird... das wird ganz individuell deins sein. Viel Freude dabei!

Wir arbeiten wissenschaftsbasiert, kennen unsere Grenzen und gehen individuell auf deine Bedürfnisse ein.

Wir beraten dich gerne zum Thema "Weibliche Sexualität"
man and woman holding hands

Literaturempfehlung

„Komm wie du willst – Das neue Frauen-Sex-Buch“ von Emily Nagoski

a couple of people sitting at a table with cups of coffee

„Komm, wie du willst“ ist ein modernes Sachbuch, in dem die Sexualpädagogin dem/der Leser*in auf unglaublich unterhaltsame Weise, die weibliche Sexualität näherbringt. Eine der wichtigsten Mitteilungen an uns Frauen ist, dass wir alle normal sind, auf unsere ganz eigene diverse Art und Weise.

Mein persönliches Highlight ist die Erklärung des Dualen Kontrollmodells, sowie dem Kontext und dessen Einfluss auf die sexuelle Reaktionsfähigkeit.

Das duale Kontrollmodell

Das duale Kontrollmodell befasst sich mit der Erregung und bedeutet (sehr) vereinfacht ausgedrückt, dass wir alle ein Gaspedal und zwei Bremsen haben, die sich auf unsere sexuellen Reaktionen auswirken. Wir scannen unterbewusst ständig die Umgebung nach Reizen ab, die unsere Lust entweder entfacht oder aber verringert. Zu diesen An- bzw. Abturnern kommt nun dazu, dass diese Pedale unterschiedlich empfindlich sind. Das ist in jedem Menschen individuell angelegt und wir haben nur sehr wenig Einfluss darauf. Wenn jemand schwer in Fahrt zu bringen ist, wird ganz oft der Fehler gemacht zu denken, man müsse nur doller aufs Gaspedal drücken, dann würde die Lust schon kommen. Stattdessen steht aber die ganze Zeit irgendetwas auf der Bremse und verhindert so jede Erregung.

Was ich zudem unheimlich wertvoll finde, ist, dass Emily Nagoski es nicht bei der reinen Erklärung der Mechanismen belässt, sondern ganz praktische Hilfe zur Umsetzung mitliefert. Es gibt Fragebögen, mit deren Hilfe man seiner sexuellen Persönlichkeit auf die Schliche kommen kann und es finden sich auch detaillierte Anleitungen im Buch, die – wer Lust dazu hat – allein oder mit dem Partner, ausprobiert werden können.

Mehr Infos hier: https://paarundsexualtherapie.de/komm-wie-du-willst-das-neue-frauen-sex-buch/

Orgasmic Woman

a couple of people sitting at a table with cups of coffee

Das große Praxis-Buch zur weiblichen Sexualität und körperlichen Selbstliebe (Masturbation)

Ein Buch vor allem für Frauen (bzw. für alle Menschen mit Vulvina)! Wir zeigen, wie sie ihren Körper lieben und sich orgasmisch erleben können – garantiert eine lustvolle Lektüre!

Viel Wissen über die Anatomie der weiblichen Genitalien, zur Entstehung von Erregung und zu den verschiedenen Formen des orgasmischen Erlebens
Tipps und praktische Übungen für 30 Tage körperliche Selbstliebe (über die Sinne, die Atmung, Bewegung (u.a. den Beckenboden), Berührung und einiges andere)
Berichte von Katja Lewina und anderen Frauen, die schon mit unserer Begleitung geforscht haben
Artikel zu spannenden Themen rund um die weibliche Sexualität
Wundervoll und vielfältig illustriert von unserer Illustratorin und Buch-Designerin Natalia Alicja Dziwisch.

Wenn du es bei uns vorbestellst, unterstützt du damit zusätzlich der Verein orgasmic-woman: https://orgasmic-woman.com/das-buch/

movie

Medienbeiträge unserer Expert*innen

Hanna Krohn im Sexpodcast mit Ann-Marlene Henning

Wenn man den Begriff hört, denkt man erst mal an einen neuen wilden Lifestyle-Trend: Dabei ist und kann Vaginal Steaming so viel mehr. Die Praktik des Sitzdampfbades hat vielerorts eine langjährige, mitunter gar hundertjährige Tradition und ist keineswegs eine kurzlebiger Promihype, wie es einst anmutete, als Hollywood-Schauspielerin Gwyneth Paltrow die Vorzüge des V-Steamings anpries. Was es mit dem Bedampfen von Vulva und Vagina tatsächlich auf sich hat, erklärt uns heute die Sexual- und Traumatherapeutin Hanna Krohn. Sie setzt das Sitzdampfbad auch regelmäßig in ihrer therapeutischen Praxis ein - und hat sich selbst sogar eigens einen Thron dafür bauen lassen...